Nagelfolien selber machen


Wir wollen hier den neusten Trend erklären: Nagelfolien, und wie sie auf die Fingernägel geklebt werden. Zuvor sollte man sagen, dass es Nagelfolien in vielen Farben und Mustern gibt, so das für jeden Typ oder Anlass etwas dabei ist. Und wie man Nagelfolien selber machen kann, erklären wir euch hier:

Schritt für Schritt:

1. Zuerst einmal sollte der alte Nagellack immer vollständig entfernt sein und die Fingernägel müssen fettfrei sein, dass der Folienkleber auch hält. Danach feilen sie ihre Fingernägel, sodass sie die gewünschte Form haben. Nun haben sie den ersten Schritt geschafft und wir können dann zum Zweiten weitergehen.

2. Unser Tipp: Tragen sie Klarlack auf um Verfärbung der Nägel vorzubeugen und lassen sie ihn trocknen. Wenn der Lack getrocknet ist, können sie mit der Folie anfangen.

3. Legen sie sich bitte eine Schere, Nagelfolie, Folienkleber und Nagellack bereit.
Den Folienkleber dünn am Ansatz des Nagels auftragen, danach warten, bis er durchsichtig ist, ca 3 Minuten, erst dann mit der Nagelfolie weitermachen.

4. Die Folie auf den Kleber fest aufdrücken. Um Falten zu vermeiden fangen sie am Ansatz des Nagels an. Sollte die Folie ein wenig Überlappen, diese mit einer kleinen Schere zurechtschneiden, bis sie genau an den Fingernagel passt.

5. Nun zum letzen Schritt:
Man sollte zum Schluss, wenn die Nagelfolie getrocknet ist, mit einem transparenten Nagellack drüberlackieren, da die Farben Intensiver werden und das Nageldesign bzw. die Fingernägel so haltbarer und zudem stoß- und bruchfester wird.

Jetzt haben sie die fünf wichtigsten Schritte der Nagelfolie gemacht und sie werden sehen, mit Ihren neuen Nägeln liegen sie immer in Trend.

Und wo bekommt man diese Nagelfolien? Schaut doch einfach mal in unsere Liste mit passenden Nageldesign Shops nach. Dort werdet ihr definitiv fündig!

Oder schaut mal bei Amazon, die haben auch ganz tolle fertige Folien: Nagelfolien bei Amazon


Impressum | Fotos von Fing'rs nach [CC]